Anton Bullet LTD 2019

Die Fakten
Sven Anton von Anton Kiteboards gehört zu den ersten Shapern der Kiteszene und kann dementsprechend auf eine äußerst breite Erfahrung in der Fertigung von Boards zurückgreifen. Neben den speziell auf Kundenwunsch produzierten Customboards bietet er mittlerweile auch vorgefertigte Serienboards an, die für ihre ausgesprochen gute Performance bekannt sind. Mit dem Bullet LTD hat Anton ein Free- und Wakestyleboard im Sortiment, das sich deutlich von denen der Konkurrenz abhebt, denn auch hier gilt, wie bei allen anderen Anton-Boards auch, dass stets eine ausgeprägte Freeride-Eignung mit von der Partie ist. Dennoch soll die Schnitte natürlich auch auf Obstacles performen, weshalb sich auf der Unterseite eine Grindbase findet, die den durch das Laminat partiell ersichtlichen stabverleimten Paulowniaholzkern vor Beschädigungen schützt. Selbst das Rail fährt technische Details auf, die sich nicht an jedem Board finden. Es besteht aus einem GFK-Verbund, der in einem Stück rund um den Kern angegossen ist und zu einer komplex geschliffenen Kontur verarbeitet wurde. Für satten Griff im Wasser sorgen die zwei in den Rumpf eingelassenen Channels, während die im Boardcenter bauchig verlaufende und sich im letzten Drittel der breit gehaltenen Tips begradigende Outline eine dynamische Kurvenlage sicherstellt.

Sportliche Performance auf höchstem Niveau, massive Sprungkraft und Obstacle-Eignung in Kombination mit hervorragender Dämpfung, einfacher Kontrolle und ausgeprägtem Fahrkomfort.

Auf dem Wasser
Im unteren Windbereich fordert das Bullet LTD einen etwas höheren Kitezug als ein klassisches Freerideboard, um in die Gänge zu kommen. Ist der gegeben, beschleunigt das Board zügig auf eine hohe Maximalgeschwindigkeit, die im Vergleich zu den meisten direkten Konkurrenten im Wakestyle-Segment spürbar höher ausfällt. Im optimalen Windbereich wird Antons Schnitte sogar zu einem richtigen Sprinter, der sich auch im Top End absolut präzise und mit spielerischer Leichtigkeit fahren lässt. Nicht nur weil die Aufbiegung des Continuous-Rocker etwas moderater gehalten ist als bei den radikalsten Vertretern des Wakestyle-Genres, sondern auch aufgrund der speziell gepfeilten Rails. Die GFK-Kante ist im Standbereich konvex geschliffen und formt sich zu einer ausgeprägt hinterschliffenen Kante im Tip-Bereich. Diese spezielle Kontur verleiht dem Bullet LTD auch bei aufgewühlter Wasseroberfläche eine optimale Laufruhe. Das Board schneidet sich förmlich den Weg durch kurze, steile Wellen, ohne dabei einen Ansatz von lästiger Spritzwasserbildung zu zeigen. Um das Board in den Switch Stance zu bringen, ist kein großer Kraftaufwand nötig, womit das durchweg freie Fahrgefühl dieses Boards unterstrichen wird. Mit Verlagerung der Belastung lässt sich der Rumpf intuitiv plan auf der Wasseroberfläche in die gewünschte Richtung drehen. Der straff gehaltene Flex ermöglicht es, die Kante bis zum Moment der maximalen Leinenspannung vor dem Absprung im Wasser zu halten, um dann einen brachialen Popp freizusetzen, der das Potenzial für spektakuläre Höhenflüge in sich birgt. Beeindruckende Sportlichkeit gehört hier eindeutig zum Lieferumfang! Landungen mit Mach 3 stellen das Board nicht vor eine Herausforderung. Selbst eine unruhige Wasseroberfläche schluckt der Rumpf, ohne mit der Wimper zu zucken, und baut die Geschwindigkeit auf Raumwindkurs angenehm ab.

 

Fazit
Sportliche Performance auf höchstem Niveau, massive Sprungkraft und Obstacle-Eignung in Kombination mit hervorragender Dämpfung, einfacher Kontrolle und ausgeprägtem Fahrkomfort. Eine Kombination, die man pauschal eigentlich ausschließen würde. Sven Anton ist sie allerdings gelungen: Sie trägt den Namen Bullet LTD. Ein exzellentes Board, das nicht nur Teilnehmer der Kite Park League, sondern auch sportlich ambitionierte Freerider begeistern wird.